Die Anwälte

Portraitabbildung Annette Parsch

Annette Parsch

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht – spezialisiert auf Strafverteidigung und Geschädigtenvertretung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen; Vertretung und Beratung von Unternehmen und Privatpersonen in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen; interne Ermittlungen (Internal Investigations); Ombudstätigkeit für verschiedene namhafte Unternehmen; Selbstanzeigeberatung

Profil und Publikationen einblenden

Geboren 1970

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg

Zulassung als Rechtsanwältin seit 1997

seitdem Spezialisierung auf die Beratung und Verteidigung im Steuerstrafrecht

hiervon umfasst ist auch die Beratung im Rahmen der Entscheidungsfindung über die Abgabe einer Selbstanzeige, deren Abfassung sowie die weitere Abwicklung des Verfahrens

weitere Schwerpunkte sind die Verteidigung sowie die Vertretung von Verletzteninteressen in wirtschaftsstrafrechtlichen Verfahren

seit 2004 Fachanwältin für Strafrecht

Gründungsmitglied der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. WisteV (www.wistev.de)

Ombudsfrau der Fraport AG (www.ombudsfrau-parsch.de), sowie der Bertelsmann SE & Co. KGaA (www.benet.bertelsmann.de/ethics/fs/de/)

Bestellung zur Prüferin im Zweiten Juristischen Staatsexamen Baden-Württemberg

Mitautorin des Werkes „Selbstanzeigeberatung in der Praxis“, erschienen 2013 im Erich Schmidt Verlag

Kommentierung der §§ 372 bis 375 AO in Hüls/Reichling (Hrsg.), Steuerstrafrecht, erschienen 2016 im C. F. Müller Verlag (gemeinsam mit RA Dr. Sauer)

Kontaktdaten als VCF-Datei

Portraitabbildung Dr. Dirk Sauer

Dr. Dirk Sauer

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht – spezialisiert auf Strafverteidigung und Geschädigtenvertretung in Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht; insbesondere auch Verteidigung in Revisionsverfahren auf den Gebieten des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts; Vertretung und Beratung von Unternehmen und Privatpersonen in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen

Profil und Publikationen einblenden

Geboren 1963

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg und Mannheim

Referendariat am Landgericht Mannheim

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, ausländisches und internationales Strafrecht, Prof. Dr. Björn Burkhardt, von 1996 bis 2001

Promotion zur Fahrlässigkeitsdogmatik der Strafrechtslehre und der Strafrechtsprechung Frühjahr 2003

Zulassung als Rechtsanwalt 2002

seitdem Spezialisierung auf Strafverteidigung in Wirtschaftsstrafverfahren und Steuerstrafverfahren einschließlich des Verfassens von Revisionen

Fachanwalt für Strafrecht seit Anfang 2005

Gründungsmitglied der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. WisteV (www.wistev.de)

Bestellung zum Prüfer im Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen Rheinland-Pfalz

langjährig Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim.


Publikationen:

Der praktische Fall - Strafrecht: Ein unmoralischer Kegelabend (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Thomas Nuzinger),
JuS 1999, S. 980-985

Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende. Tagung vom 03.-06.10.1999 in Berlin (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Thomas Nuzinger) ,
JZ 2000, S. 407-408

Zum Unrecht der sogenannten Bankenuntreue (gemeinsam mit Rechtsanwalt Alexander Keller),
wistra 2002, S. 365-370

Untreue durch Sponsoring (Anmerkung zu BGH, Urteil vom 06.12.2001, wistra 2002, 143),
wistra 2002, S. 465-467

Vorab erfolgte Teilvollstreckung als "besonderer Umstand" im Sinne des § 57 Abs. 2 StGB (Anmerkung zu LG Bonn, Beschluss vom 22.03.2002), StraFo 2002, S. 303-304

Die Fahrlässigkeitsdogmatik der Strafrechtslehre und der Strafrechtsprechung,
Hamburg 2003, 720 Seiten

Zur Leichtfertigkeit im Sinne von § 261 Abs. 5 StGB bei der Annahme von Mandantengeldern durch Strafverteidiger,
wistra 2004, S. 89-94

Insiderhandel mit OTC-Optionen (Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Beschluss vom 04.02.2004),
wistra 2004, S. 192-195

Steueramnestiegesetz und Betreuung - praktische Hinweise zum Verhalten des Betreuers bei Steuerhinterziehung durch den Betreuten (gemeinsam mit Prof. Dr. Volker Lipp),
BtPrax 2004, S. 83-86

Das Strafrecht und die Feinde der offenen Gesellschaft,
NJW 2005, S. 1734

Finanzieller Ausgleich für menschenunwürdige Unterbringung (Anmerkung zu OLG Koblenz, Urteil vom 22.11.2006)
StraFo 2007, S. 326-327

Konsensuale Verfahrensweisen im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht,
Heidelberg 2008

Erfolgsaussichten der Revision bei unzulässigen Urteilsabsprachen, wistra 2009, S. 141-145

Der Geschädigte in Wirtschaftsstrafsachen, in: Wabnitz/Janovsky, Handbuch des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts, 4. Auflage, München 2014, 30. Kapitel, S. 1857 ff

Absprachen im Strafprozess, 2. Auflage, Heidelberg 2014 (gemeinsam mit RA Dr. Münkel)

Kommentierung der §§ 372 bis 375 AO in Hüls/Reichling (Hrsg.), Steuerstrafrecht, Heidelberg 2016 (gemeinsam mit RAin Parsch)

Kommentierung des Rechtsmittelrechts in Esser/Rübenstahl/Saliger/Tsambikakis, Wirtschaftsstrafrecht, Köln 2017

Kontaktdaten als VCF-Datei

Portraitabbildung Dr. Thomas Nuzinger

Dr. Thomas Nuzinger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht – spezialisiert auf Strafverteidigung in Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht; Vertretung und Beratung von Unternehmen und Privatpersonen in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen; Selbstanzeigeberatung

Profil und Publikationen einblenden

Geboren 1968

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg und Mannheim

Referendariat am Landgericht Mannheim

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, ausländisches und internationales Strafrecht, Prof. Dr. Björn Burkhardt, von 1996 bis 2001

Promotion zur einer Frage der Harmonisierung des Strafrechts mit dem Zivilrecht im Frühjahr 2002

Zulassung als Rechtsanwalt 2002

zunächst Tätigkeit im Bereich Vertrags- und Gesellschaftsrecht, insbesondere Mergers & Acquistions sowie Private Equity / Venture Capital

seit 2003 Spezialisierung auf Strafverteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren

Fachanwalt für Strafrecht seit Anfang 2009

Mitbegründer und Sprecher der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. WisteV (www.wistev.de)

Prüfer im Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen Rheinland-Pfalz

Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim.
Publikationen:

Der praktische Fall - Strafrecht: Ein unmoralischer Kegelabend (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Dirk Sauer),
JuS 1999, S. 980-985

Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende. Tagung vom 03.-06.10.1999 in Berlin (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Dirk Sauer),
JZ 2000, S. 407-408

Zur strafrechtlichen Beachtlichkeit nachträglicher Zustimmungen. Zugleich ein Beitrag zur Zivilisierung des Strafrechts,
Hamburg 2002, 374 Seiten

Betrug (§ 263 StGB), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, Münster, 2011

Subventionsbetrug (§ 264 StGB), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, Münster, 2011

Selbstanzeigeberatung in der Praxis, Berlin 2013 (gemeinsam mit Rechtsanwältin Annette Parsch)

Kommentierung der §§ 151 bis 177 StPO in: Esser/Rübenstahl/Tsambikakis (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht, Köln 2017 (gemeinsam mit RA Dr. Münkel)

Kommentierung der §§ 265c bis 265e StGB (Sportwettbetrug) in: Beck'scher Online Kommentar StGB, München 2017 (gemeinsam mit LOStA Bittmann und RA Dr. Rübenstahl)


Vorträge:

Strafrechtliche Konsequenzen von Non-Compliance - Wo beginnt Korruption?
Frankfurt, 09.09.2010

Gibt es faktisch einen besonderen Allgemeinen Teil des Wirtschaftsstrafrechts?
Frankfurt, 21.01.2012

Kontaktdaten als VCF-Datei

Portraitabbildung Dr. Sebastian Münkel

Dr. Sebastian Münkel

Rechtsanwalt – spezialisiert auf Strafverteidigung und Geschädigtenvertretung in Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht; insbesondere Vertretung und Beratung von Unternehmen und Privatpersonen in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen; interne Ermittlungen (Internal Investigations)

Profil und Publikationen einblenden

Geboren 1980

Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Mannheim

Referendariat am Landgericht Mannheim

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim, Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht (Prof. Dr. Lothar Kuhlen) sowie Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, ausländisches und internationales Strafrecht (Prof. Dr. Björn Burkhardt) von 2008 bis 2011

Promotion zum internationalisierten Korruptionsstrafrecht 2012.

Zulassung als Rechtsanwalt 2011

bis Ende 2012 Rechtsanwalt in einer internationalen Sozietät in Frankfurt am Main. Spezialisierung auf die Beratung und Vertretung von Unternehmen in Strafverfahren, die Verteidigung von Unternehmensangehörigen sowie die Vertretung von Geschädigten in Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren.

Publikationen:

Bestechung und Bestechlichkeit ausländischer Amtsträger, Baden-Baden 2013

Absprachen im Strafprozess, 2. Auflage, Heidelberg 2014 (gemeinsam mit RA Dr. Sauer)

Kommentierung der §§ 151 bis 177 StPO in: Esser/Rübenstahl/Tsambikakis (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht, Köln 2017 (gemeinsam mit RA Dr. Nuzinger)

Kontaktdaten als VCF-Datei

Haben Sie Fragen? 06 21 - 86 24 08 0