PARSCH - SAUER - NUZINGER

Ihre Anwälte für Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht

Die Tätigkeit von Parsch Sauer Nuzinger Rechtsanwälte erstreckt sich auf klassische Strafverteidigung ebenso wie Geschädigtenvertretung und strafrechtliche Beratung Betroffener, gleich in welcher prozessualen Lage und welche Phase des Wirtschafts- oder Steuerstrafverfahrens. Weitere Schwerpunkte stellen die Beratung bei Vorbereitung und Erstattung von Selbstanzeigen nach § 371 AO, auch in Verbindung mit Nacherklärungen nach § 153 AO, sowie die Betreuung der Mandanten im darauf folgenden Verfahren und die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung interner Ermittlungen (internal Investigations) in Unternehmen dar. Wir begleiten und betreuen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen in allen Bereichen und Phasen des Strafverfahrens oder Ordnungswidrigkeitenverfahrens im Zusammenhang mit steuerlichen oder wirtschaftsrechtlichen Fragen einschließlich der Revision, etwa

  • im wirtschaftsstrafrechtlichen Kernstrafrecht (z. B. Tatbestände des Betrugs, der Untreue, des Subventionsbetrugs),
  • im Steuerstrafrecht
  • im Ordnungswidrigkeitenrecht,
  • in wirtschaftsstrafrechtlichen Nebengebieten wie
    • Arbeitsstrafrecht,
    • Außenwirtschaftsstrafrecht,
    • Insolvenzstrafrecht oder
    • Kapitalmarktstrafrecht.

Unsere oberste Maxime als Anwälte ist es, Ihre Rechte effizient und diskret durchzusetzen sowie Ihre Person, Ihren Ruf und Ihre Privatsphäre bestmöglich zu schützen.

Effektive und efiziente Verteidigung im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Minimierung der mit Strafverfahren einhergehenden Belastungen unserer Mandanten. Insbesondere Hausdurchsuchungen, Durchsuchungen von Unternehmen, Beschlagnahmen oder Vermögensarrestierungen durch Staatsanwaltschaft, Polizei oder Straf- und Bußgeldsachenstellen bzw. Steuerfahndungsstellen der Finanzbehörden sowie natürlich Anordnung oder gar Vollzug der Untersuchungshaft gilt es im Rahmen des rechtlich Möglichen abzuwenden. Ebenso sind negative wirtschaftliche und berufliche Konsequenzen, die Ihnen durch die Aufnahme der Ermittlungen und die Führung eines Strafverfahrens gegen Sie drohen, zu vermeiden. Erst recht gilt dies, sobald die Eröffnung eines Strafverfahrens gegen Sie bekannt wird. Je früher Sie unseren anwaltlichen Rat suchen, desto besser sind Ihre Chancen. Jedes Handeln und jegliche Kommunikation mit der Polizei, dem Staatsanwalt, den Ermittlern der Finanzämter oder dem Strafgericht ohne anwaltliche Begleitung kann schwer wiegende negative Folgen für Sie haben.

Beratung im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit von Parsch Sauer Nuzinger liegt in der Selbstanzeigeberatung im Steuerstrafrecht nach § 371 AO. Eine steuerliche Nacherklärung bis dato verschwiegener Sachverhalte kann unter den in § 371 AO genannten Voraussetzungen zur Straffreiheit führen. Allerdings bringt eine solche Selbstanzeige nicht selten erhebliche strafrechtliche und steuerliche Risiken mit sich. Wir unterstützen Sie bei der Klärung der Sach- und Rechtslage, der Entscheidungsfindung sowie ggf. der Abfassung der Nacherklärung und der Abwicklung des weiteren Verfahrens.

Erfahren, überregional, teamorientiert

Die Anwälte von Parsch Sauer Nuzinger Rechtsanwälte verfügen über langjährige Erfahrung als Strafverteidiger in Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht. Sie waren und sind insbesondere regelmäßig mit Wirtschaftsstrafverfahren in ganz Deutschland befasst. Der Standort Mannheim ist dabei durch die Nähe zu den Schwerpunktstaatsanwaltschaften für Wirtschaftsstrafsachen in Mannheim, Kaiserslautern, Koblenz und Stuttgart optimal.

Zur Lösung besonderer zivilrechtlicher, öffentlichrechtlicher oder steuerlicher Aufgabenstellungen, die mit Wirtschaftsstrafverfahren und Steuerstrafverfahren häufig einhergehen, arbeitet die Sozietät mit Spezialisten auf den jeweiligen Gebieten eng zusammen.

Durch Lehraufträge der Universität Mannheim sowie der Erarbeitung von Vorträgen und Publikationen zu wirtschaftsstrafrechtlichen und steuerstrafrechtlichen Themen nimmt die Kanzlei schließlich auch aktiv an der wissenschaftlichen Fortentwicklung des Strafrechts teil.

Haben Sie Fragen? 06 21 - 86 24 08 0